Fehler- und Schadensanalyse

Von der Radschraube bis zum Schiebedach analysiert und untersucht die SGS Institut Fresenius GmbH in Dortmund und Herten Ausfallursachen unterschiedlicher Ausfallteile und Aggregate. Dabei verlagerte sich in den letzten Jahren der Schwerpunkt der Fehler- und Schadensanalytik mehr und mehr auf elektrische und elektronische Bauteile. Neben den eigentlichen Ursachen für die Schäden findet man bei systematischen Analysen sehr häufig zusätzlich latente Mängel oder Fehler, die  schadensrelevant sein können.

Nach der Ermittlung von Schadensursachen werden oftmals Nachstellversuche zum Schadenshergang durchgeführt. Dadurch lassen sich die Ergebnisse der Schadensanalysen vertiefen und zusätzliche Erkenntnisse für die nachhaltige Beseitigung der Mängel und deren zukünftige Vermeidung gewinnen. Erfahrungswerte belegen, dass Schadensanalysen und Nachstellversuche bei einer systematischen und tiefgründigen Prüfung und Analyse aller Bauteile und Aggregate vor der Serienfertigung in erheblichem Umfang dazu beitragen, Feldausfälle und damit auch Rückrufaktionen zu vermeiden; Prävention statt Rückruf!

Kontakt

SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH
Konrad-Adenauer-Straße 9-13
45699 Herten
Deutschland
t +49 (0) 2366 305 750
f +49 (0) 2366 305 777



--------------------------


DIN EN ISO/IEC 17025


D-PL-11020-03-01

FCC Registrierung
EMV Absorberhallen

fcc_logo.gif
Reg.-Nr. 90932,
97242, 299569

FCC Anerkennung (CAB) durch Bundesnetzagentur

Bundesnetzagentur



IEC CB Verfahren CBTL Certificate

cbtl_certificate_of_acceptance.png

Japan – VCCI-Registrierung

vccilog.jpg
Mitglieds-Nr. 2793





Treten Sie mit uns in Kontakt

SGS Germany GmbH
E-Mail: cqe@sgs.com Tel.: +49 89 787475-100