DeutschEnglish (UK)

Missbrauchstests / Sicherheitstests

Das Testen von Traktionsbatterien hinsichtlich ihrer Sicherheit ist ein wesentlicher Bestandteil für die Entwicklung und weitverbreitete Anerkennung elektrischer Mobilität (e-Mobilität). Wir beurteilen die funktionale Sicherheit, testen auf elektrische und elektromagnetische Verträglichkeit und bewerten die Zuverlässigkeit. Darüber hinaus sind wir mit unseren Einrichtungen auch Missbrauchstests bzw. Abusetests durchführen, um das Verhalten von Batterien im Fehlerfall unter extremen Bedingungen bzw. bei missbräuchlichem Einsatz zu simulieren.


Steuerwarte: Abuse-Testraum

Hierfür verfügen wir über mehrere speziell dafür vorgesehene Testbunker um diese Missbrauchstests an Batterien durchführen zu können. Die Testbunker verfügen über Überdrucköffnungen, Abgaswaschanlagen und ausgeklügelte Löschsysteme. Darüber hinaus verfügen wir über modernstes Mess- und Aufzeichnungsequipment wie Transientenrekorder, Hochgeschwindigkeitskamera, Thermokamera, Gasmessung …


Abuse-Testraum

Im Einzelnen führen wir folgende Abuse-Tests durch:

  • Elektrische Missbrauchstests: Überladen, Kurzschluss, Überentladen, …
  • Mechanische Abusetests: Nagelpenetration, Quetschen, Freier Fall, Überschlag, …
  • Thermische Missbrauchstests: Thermische Stabilität, Fuel Fire, …

Die Tests führen wir entweder nach Kundenspezifikation oder nach internationalen Normen durch wie z.B. SAE (SAE J2464, SAE J2929), SANDIA, FreedomCAR, UN38.3, ISO 12405, UN ECE R-100.

Auch die fachgerechte Entsorgung der getesteten Batterien übernehmen wir gerne für Sie.